"BOCK" auf Fotos

Am 13. Februar 1950, exakt zwei Jahre nach der Vereinsgründung, überreichte die Zirkusdirektorin Carola Williams mit dem eigentlichen Ideengeber Johann Thelen, der zu der Zeit als Zirkusdirektor angestellt war, bei einer in ihrem Zelt stattfindenden Karnevalssitzung  dem FC einen junge Geißbock mit dem Zusatz, dass es dem Verein noch an einem Glücksbringer fehle. Das Geschenk wurde angenommen und das Tier nach dem Spielertrainer Hennes Weißweiler „Hennes“ getauft.

Innerhalb einiger Jahre wurde der Geißbock, der bei den Heimspielen des Vereins immer dabei war, zum Identifikationsobjekt des Vereins. Die Mannschaft erhielt den Spitznamen „Die Geißböcke“, der Geißbock wurde in das Vereinswappen aufgenommen.